Monika Grzymala
Raumzeichnung (Solitär)

08.04. – 03.06. 2017

Raumzeichnung (Solitär)
Die Raumzeichnung von Monika Grzymala umfasst die drei Ausstellungsräume – Kirchenschiff, Altarraum und Chor – zu einer einzigen, raumgreifenden Installation.

Das im Haus der Kunst St. Josef entwickelte und realisierte Werk Raumzeichnung (Solitär) zeigt eindrücklich, wie sehr die in Berlin lebende Künstlerin ihr Medium, die Zeichnung, beherrscht. Umso mehr, weil sie dabei das zweidimensionale Schaffen verlässt. Ihr Vorgehen und ihr Arbeitsprozess sind bildhauerisch angelegt. Unterwegs mit Kilometern von Klebebändern, die sie für ihre Arbeiten speziell herstellen lässt, erkundet sie Architektur, reagiert auf vorgefundene Situationen, vernetzt Räume zu einem Gebilde und schafft damit ein neues, eigenständiges, dreidimensionales Objekt.

In diesem Sinne agiert die Künstlerin bereits weltweit. 80 Raumzeichnungen hat sie in den letzten 20 Jahren geschaffen. Und dies an Kunstzentren wie der Hamburger Kunsthalle, der Albertina in Wien, dem Reykjavik Art Museum, dem Tokyo Art Museum, der Sydney Biennale, der Morgan Library in New York oder dem MoMA in NYC.
 

Room Drawing (Solitaire)
The room drawing by Monika Grzymala extends over the three exhibition rooms – nave, altar room and chancel – to create a single large-scale installation.

The room drawing (Solitaire), developed and erected in the Haus der Kunst St. Josef, is an impressive demonstration of just how much this Berlin artist dominates her medium of drawing. All the more because she is moving away from two-dimensional creations. Her approach and work process are sculpted. Using kilometres of adhesive tape, which she makes specifically for her work, she explores architecture, responds to given situations, connects spaces to an entity and ultimately creates a new, independent, three-dimensional object.

The artist is already present on a worldwide platform with these works. She has created 80 such room drawings in the last 20 years showing at art centres such as the Hamburger Kunsthalle, the Albertina in Vienna, the Reykjavik Art Museum, the Tokyo Art Museum, the Sydney Biennale, the Morgan Library in New York and the MoMA in NYC.