Monika Grzymala
Raumzeichnung (Solitär)

08.04. – 03.06.2017 2017
Öffnungszeiten:

DO / FR  von 17 bis 20
SA  / SO  von 13 bis 17

oder nach Vereinbarung

Raumzeichnung (Solitär)

Die Raumzeichnung von Monika Grzymala umfasst die drei Ausstellungsräume – Kirchenschiff, Altarraum und Chor – zu einer einzigen, raumgreifenden Installation.

Das im Haus der Kunst St. Josef entwickelte und realisierte Werk Raumzeichnung (Solitär) zeigt eindrücklich, wie sehr die in Berlin lebende Künstlerin ihr Medium, die Zeichnung, beherrscht. Umso mehr, weil sie dabei das zweidimensionale Schaffen verlässt. Ihr Vorgehen und ihr Arbeitsprozess sind bildhauerisch angelegt. Unterwegs mit Kilometern von Klebebändern, die sie für ihre Arbeiten speziell herstellen lässt, erkundet sie Architektur, reagiert auf vorgefundene Situationen, vernetzt Räume zu einem Gebilde und schafft damit ein neues, eigenständiges, dreidimensionales Objekt.

In diesem Sinne agiert die Künstlerin bereits weltweit. 80 Raumzeichnungen hat sie in den letzten 20 Jahren geschaffen. Und dies an Kunstzentren wie der Hamburger Kunsthalle, der Albertina in Wien, dem Reykjavik Art Museum, dem Tokyo Art Museum, der Sydney Biennale, der Morgan Library in New York oder dem MoMA in NYC.